Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2014/15 - Anmeldungen an Sekundarschulen

Mit den Halbjahreszeugnissen am 31.01.2014 werden den Schülern der 6. Klassen der Berliner Grundschulen die Förderprognose sowie der Anmeldebogen für weiterführende Schulen ausgehändigt.

Die Anmeldung für das Schuljahr 2014/15 erfolgt direkt an der Wunschschule.

Der Anmeldezeitraum beginnt am 12.02.2014 und endet am 25.02.2014. Mitzubringen sind die Förderprognose sowie der ausgefüllte Anmeldebogen. Neben der Wunschschule sollte auch noch eine Zweit- und Drittwunschschule angegeben werden.

Beim Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende Schule haben die Eltern freie Schulwahl in Bezug auf die Schulart und den Schulort.

Wenn für eine Schule mehr Anmeldungen vorliegen als Plätze vorhanden sind, gibt es spezielle Aufnahmekriterien:

  • 10 Prozent der Plätze werden für Härtefälle vergeben.

  • 60 Prozent der Plätze werden nach Aufnahmekriterien vergeben, die jede Schule festgelegt hat.

  • 30 Prozent der Plätze werden verlost.

 

Neu ab Schuljahr 2014/2015

  • Geschwisterkinder werden an übernachgefragten Erstwunschschulen vorrangig aufgenommen.

  • Schülerinnen und Schüler werden vorrangig in die gewählte Zweit- oder Drittwunschschule aufgenommen, wenn ihr Wohnort im jeweiligen Bezirk dieser Schule liegt.

  • Wenn ein Kind mit einer Durchschnittsnote von 3,0 oder schlechter an einem Gymnasium aufgenommen werden soll, ist ein Beratungsgespräch verpflichtend. Die Beratungsgespräche finden bis zum 21.02.2014 statt.