Startseite

Willkommen auf Sekundarschulen Berlin!

Die im Jahr 2010 eingeführte „Integrierte Sekundarschule“ ersetzt die ehemaligen Haupt-, Real- und Gesamtschulen. In Berlin dauert die Grundschulzeit sechs Jahre, der Wechsel auf eine weiterführende Schule (Sekundarschule oder Gymnasium) erfolgt zum 7. Schuljahr.

Die Sekundarschule bietet ihren Schülerinnen und Schülern alle Abschlüsse:

Nach zehn Schuljahren die Berufsbildungsreife (BB, früher Hauptschulabschluss), die erweiterte Berufsbildungsreife (eBB, früher erweiterter Hauptschulabschluss), den Mittleren Schulabschluss (MSA, früher Realschulabschluss) und an Sekundarschulen mit gymnasialer Oberstufe das Abitur nach 13 Jahren. Sie ist damit in den Bildungsstandards und den Schulabschlüssen gleichwertig mit dem Gymnasium.

Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2019/20

Der Anmeldezeitraum für die neuen 7. Klassen an den Berliner Sekundarschulen ist abgelaufen. Die Aufnahme- und Ablehnungsbescheide werden am 17. Mai versand.

Anmeldezahlen für weiterführende Schule: Die zehn beliebtesten Sekundarschulen

 

Gemeinschaftsschulen

Die meisten Gemeinschaftsschulen beginnen bereits ab der ersten Klasse. Schülerinnen und Schüler von Grundschulen, mit denen Kooperationen bestehen, werden in den 7. Klassen vorrangig aufgenommen. Das Kontingent an freien Schulplätzen ist somit oftmals eingeschränkt.

Liste der Gemeinschaftsschulen

 

Alle Angaben ohne Gewähr